Nago – Torbole, Straße SS 240

Torbole liegt am nördlichen Teil des Garda-sees, direkt an der Straße Gardesana Orientale. Der Ort selbst liegt 68 m über dem Meeresspiegel. Nago befindet sich oberhalb von Torbole auf über 200 Metern. Hier befindet sich eine ehemalige Zitadelle am Fuße des Castel Penede.

Die Straßenverbindung SS 240 von Mori über Nago nach Torbole ist sehr alt und hat auch einen historischen Hintergrund. Im 15. Jahundert herrschte Krieg zwischen den Mailändern und den Venizianern, der Gardasee war das Ziel aller Beteiligten. Die Mailänder beherrschten den Süden des Sees.

Da die Venezianer keine Flotte auf den See hatten, wagten sie ein spektakuläres Unter-nehmen: Sie bewegten ihre Kriegsschiffe die Etsch hinauf bis Mori. Von Mori wurde der Flottenverband, bestehend aus 6 Galeeren, 2 Fregatten und 25 Kriegsbarken über den Landweg transportiert.

Das Unternehmen gelang und über diesen “Landweg” wurden nach Zerstörung der ersten Flotte weitere Schiffe an den See transportiert. Bei einem Bummel durch Nago fanden wir eine Reliefplatte sowie eine Wandmalerei, die an dieses Husarenstück erinnert. Siehe: GC1W0G8

Dieser Beitrag wurde unter 2012 - Riva del Garda/ITA, Recherchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.