Mobilfunk im Ausland

Pünkt­lich zur Urlaubs­zeit entfallen die Roaming­gebühren inner­halb der EU. Ab 15. Juni 2017 dürfen Mobil­funkanbieter keine zusätzlichen Kosten verlangen, wenn Kunden im Urlaub ein ausländisches Mobil­funk­netz nutzen. Dies gilt für alle 28 EU-Länder sowie Island, Liechten­stein und Norwegen. Kunden können dort zu Inlands­preisen telefonieren, simsen und surfen. Aber aufgepasst: Bei 9 von 16 Anbietern können dennoch Extra­kosten anfallen, wenn Kunden das Handy wie zu Hause nutzen. Zum Link: Stiftung Warentest

Dieser Beitrag wurde unter Fieldnotes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mobilfunk im Ausland

  1. Wһat i don’t realіze is in fact how yⲟu are not atuаlⅼy
    a lot more neatly-prеferred than you may be now.

    Yοuu are so intelligent. You alrеady know thus considеrably
    on the ѕubject օff tthis matter, produced me in my view consider it from numerous numerous angles.
    Its like men and women don’t seem to be invօlved exϲept
    it’s oone tһing too accoompⅼish with Woman gɑga!
    Your personal stuffs niϲe. At all times deal with
    it up! https://lineslillestoreverden.blogspot.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.